10. Februar 2018 Heiderose Gläß

LINKE verdeutlicht Armut und wirbt für Einführung einer Kindergrundsicherung

Die Miete nicht mehr zahlen können. Auf Urlaub verzichten, weil das Gehalt nicht reicht.

Jeden Cent dreimal umdrehen und sich die Zuzahlung für den Zahnersatz einfach nicht mehr leisten können: Armut in Deutschland hat viele Gesichter. Mitten im reichen Deutschland sind immer mehr Menschen von Armut betroffen, die nicht immer sichtbar sein muss. Besonders gefährdet sind kinderreiche Familien, Arbeitslose, Alleinerziehende, Migranten und zunehmend auch Rentner und das auf einem historischen Höchststand.
Mit einer Tour im Landkreis Görlitz weist DIE LINKE auf die schleichende Ausbreitung von Armut, die nicht immer sichtbar sein muss, hin. Ziel der Tour ist es unter anderem, für die Einführung einer Kindergrundsicherung zu werben. Armut und Ausgrenzung von Kindern müssen endlich beseitigt werden.

Kategorien: DIE LINKE. Görlitz

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar